Vita

  • Mit vier Jahren stand ich zum ersten Mal auf Alpinski und versuchte mich in den kommenden Jahren beim SC Wallgau „an so ziemlich jeder Art von Wintersport“.
  • Fünf Jahre später nahm ich an einem Probetraining im Biathlon teil und entdeckte meine Begeisterung für die Sportart. Anfangs ging es zwei Mal die Woche auf Rollerski und die Entfernung zu den Zielscheiben betrug auch nur zehn Meter, aber die Kombination aus beidem reizte mich schon damals.
  • Zwischen 1999 und 2002 stellten sich die ersten Erfolge ein. Unter meinem Trainer Bernhard Kröll konnte ich vier Jahre in Folge die Gesamtwertung des Deutschen Schülercups für mich entscheiden. Eine großartige Zeit, an die ich sehr gerne zurück denke.
  • Mit 16 Jahren folgten die ersten Siege im Deutschlandpokal, die mir den Weg über den Europacup hin zu den Junioren Weltmeisterschaften in Haute-Maurienne ebneten. Zwei Gold- und eine Silbermedaille durfte ich schlussendlich stolz mit nach Hause nehmen.
  • Meine Weltcup-Premiere durfte ich am 13. Januar 2006 in Ruhpolding feiern. Mit Platz 41 im Sprint gelang mir zwar ein solider Einstand, aber in den kommenden Weltcups sollte es noch deutlich bergauf gehen. Nur zwei Monate später konnte ich bereits am Podest kratzen und lief auf Platz 4 im Sprint von Kontiolahti.
  • Seit der Weltcup-Saison 2006/2007 ging ich als festes Mitglied der deutschen Nationalmannschaft an den Start. In Oberhof gelang dann der erste Weltcupsieg. Trotz zweier Schießfehler konnte ich mich mit 17 Sekunden Vorsprung über die Ziellinie kämpfen. Ein unvergesslicher Moment!
  • Der endgültige Durchbruch in der internationalen Spitze folgte bei den Weltmeisterschaften in Antholz. Drei Goldmedaillen (Sprint, Verfolgung, Staffel) machten mich mit 20 Jahren zur jüngsten Dreifachweltmeisterin der Biathlongeschichte – ich konnte es kaum fassen.
  • In der kommenden Saison gelang es das sensationelle Ergebnis bei den Weltmeisterschaften zu wiederholen und am Ende des Winters stand sogar der Sieg des Gesamt-Weltcups zu Buche.
  • In den darauf folgenden Jahren ging es im Schießen immer ein wenig auf und ab, was sich auch in den Ergebnissen zeigte. Das nächste große Ziel, die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver, standen jetzt im Fokus. Nach Silber im Sprint folgten hier noch zwei Goldmedaillen in der Verfolgung und im Massenstart. Am Ende der Saison konnte ich zum zweiten Mal die große Kristallkugel für den Gesamt-Weltcupsieg in den Händen halten und eine großartige Saison Revue passieren lassen.
  • Nach zwei weiteren erfolgreichen Jahren, der Ehrung zur „Sportlerin des Jahres“, einer unvergesslichen Heim-WM in Ruhpolding 2012 und dem dritten Gesamt-Weltcupsieg wurde es dennoch Zeit für mich, neue Wege zu gehen und mich anderen Aufgaben zu widmen.

Erfolgreichste Biathletin aller Zeiten

34

Einzelsiege im Weltcup

12

Weltmeister

Weltcup

19 Weltcupsiege in Einzelrennen 2007-2010
9 Weltcupsiege in Staffelrennen 2007-2010
2. Platz Gesamt Verfolgung 2006/07
4. Platz Gesamt-Weltcup 2006/07
1. Platz Gesamt Sprint 2007/08
1. Platz Gesamt Massenstart 2007/08
1. Platz Gesamt-Weltcup 2007/08
1. Platz Gesamt Einzel 2008/09
2. Platz Gesamt Sprint 2008/09
4. Platz Gesamt-Weltcup 2008/09
2. Platz Gesamt Sprint 2009/10
1. Platz Gesamt Verfolgung 2009/10
1. Platz Gesamt Massenstart 2009/10
1. Platz Gesamt-Weltcup 2009/10
1. Platz Sprint Pokljuka 2010
1. Platz Staffel Hochfilzen 2010
1. Platz Gesamt Sprint 2010/2011
5. Platz Gesamt Weltcup 2010/2011
3 Weltcupsiege in Einzelrennen 2010/2011
2 Weltcupsiege Staffelrennen 2010/2011
1. Platz Sprint Hochfilzen 2011
1. Platz Sprint Östersund
1. Platz Sprint Oslo 2011
1. Platz Massenstart WM Khanty Mansiysk 2011
1. Platz Sprint WM Khanty Mansiysk 2011
2. Platz Verfolgung WM Khanty Mansiysk 2011
1. Platz Massenstart Fort Kent 2011
1. Platz Sprint Khanty Mansiysk 2012
1. Platz Sprint Kontiolahti 2012
2. Platz Verfolgung Kontiolahti 2012
1. Platz Verfolgung Oslo 2012
1. Platz Sprint Oslo 2012
1. Platz Sprint Antholz 2012
2. Platz Massenstart Oberhof 2012
1. Platz Sprint Oberhof 2012
1. Platz Gesamt-Weltcup 2011/12
1. Platz Gesamt Sprint 2011/2012
2. Platz Gesamt Verfolgung 2011/2012

Weltcup-Podestplatzierungen (Stand April 2012)

Einzel: 1/0/3

Sprint: 18/3/9

Verfolgung: 7/7/3

Massenstart: 8/1/3

Staffel: 13/5/1

Weltmeisterschaften

3-fach Gold 2007 in Sprint, Verfolgung und Staffel in Antholz
3-fach Gold 2008 in Massenstart, Mixedstaffel und Staffel in Östersund
Silber 2009 Staffel in Pyeong Chang
Gold 2010 in der Mixed-Staffel in Khanty-Mansijsk
2 Gold, 1 Silber 2011 Einzelrennen in Khanty Masiysk
1 Gold 2011 Staffel Kanthy Mansiysk
1 Silber 2011 Mixed-Staffel Kanthy Mansiysk
2 Gold (Sprint, Staffel), 1 Silber (Verfolgung), 1 Bronze (Mixed-Staffel) 2012 in Ruhpolding

Olympische Winterspiele Vancouver 2010

Goldmedaille Verfolgung
Goldmedaille Massenstart
Silbermedaille Sprint
10. Platz Einzel

Deutsche Meisterschaften

Vierfache Deutsche Vize-Meisterin 2005-2010
Vierfache Deutsche Meisterin 2005-2010
1x Deutsche Meisterin (Staffel) 2010/2011
2 x Vize Meisterin 2010/2011

Junioren-Weltmeisterschaften

Siebenfache Junioren-Weltmeisterin 2004-2008
Vierfache Vize-Junioren-Weltmeisterin 2004-2008